... in Bewegung bleiben!
... in Bewegung bleiben!

Die Stoßwelle

Indikationen

Anwendungen

 

 

Indikationen der Stoßwellentherapie

Grundsätzlich ist die radiale Stoßwelle für die Weichteilbereiche geeignet. Therapien in Knochen- oder Knorpelnähe ist die Domäne der fokussierten Therapie. In der Regel ist eine Kombination der beiden Verfahren zu favorisieren. Die fokussierte Stoßwellentherapie wird dabei zunächst fokal angewendet, die radiale Stoßwellentherapie wird anschließend zur Triggerpunkttherapie oder flächigen Anwendung genutzt.

Indikationen für die fokussierte Stoßwellentherapie

Die fokussierte Stoßwellentherapie dient der Behandlung von chronischen und punktförmigen Schmerzen vornehmlich im Knochen - Sehnen - Übergangsbereich und im Ansatzbereich von Muskeln: 

 

  • Kalkschulter

  • Fersensporn und Fußsohlenschmerz

  • Achillessehnenbeschwerden

  • Tennis-/Golferellenbogen

  • Chronische Entzündungen der Sehnenansätze am Schultergelenk

  • Schleimbeutel/Sehnenansatzentzündung am Hüftknochen

  • "weiche Leiste" im Profifußball

  • Belastungsschmerz der Schienbeinkante (Shin-Splint)

  • Schleimbeutelentzündung an der Kniescheibenspitze

  • Falschgelenke (ausbleibende Knochenbruchheilung)

  • Triggerpunkte der Rückenmuskulatur

  • Arthrosen

Indikationen für die radiale Stoßwellentherapie

Nach vorliegenden Erhebungen für die radiale Stoßwellentherapie lassen sich bei den typischen Indikationen in ca. 70 bis 90% der Fälle langfristig gute bis sehr gute Behandlungsergebnisse erzielen:

 

  • Fersensporn und Fußsohlenschmerz

  • Achillessehnenbeschwerden

  • Tennis-/Golferellenbogen

  • Schleimbeutel/Sehnenansatzentzündung am Hüftknochen

  • Tibiakantensyndrom

  • Patellaspitzensyndrom

  • Myofasziale Schmerzsyndrome der Rückenmuskulatur

Gegenanzeigen / Kontraindikationen

Es gibt nur wenige Gegenanzeigen, die nach aktuellem Kenntnisstand die Anwendung der fokussierten und radialen Stoßwellentherapie einschränkgen:

 

  • Patienten mit ausgeprägter Gerinnungsstörung

  • Tumorpatienten

  • Wachstumsfugenbereich bei Heranwachsenden

  • Schwangerschaft

  • Herzschrittmacher

Kontakt

Vereinbaren Sie direkt einen Termin für die Stoßwellentherapie in der Praxis. Hierfür wurde eine gesonderte Rufnummer eingerichtet:

 

05105 - 7755 774

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PD Dr. med. Oszwald, Orthopädie Barsinghausen